Ein Serum zeichnet sich durch eine hohe Konzentration an Wirkstoffen aus. Idealerweise wird es vor der Tages- oder Nachtcreme sparsam aufgetragen. Die Wirkungsweisen der Seren sind unterschiedlich: Anti-Falten-Pflege, Reduzieren von Pigmentstörungen oder Porenverfeinerung. Die meisten Seren haben eine besonders leichte, eher fettfreie Textur, die die tieferen Schichten unserer Haut erreichen.

Tipp:

Seren enthalten oft licht- oder wärmeempfindliche Wirkstoffe, weshalb sie gut verschlossen aufbewahrt werden sollten. Bei Seren mit Vitamin C darf nicht zu viel Sauerstoff in die Flasche gelangen, da sich das empfindliche Serum sonst verändert und kristallisiert.