Der pH-Wert beschreibt wie sauer oder basisch eine Substanz ist. Eine gesunde Haut hat einen schwach sauren pH-Wert von etwa 4,5 bis 6. Dieses Milieu bietet der Haut natürlichen Schutz vor Bakterien und anderen Keimen. Bestimmte Reinigungssubstanzen können den Säureschutzmantel der Haut aus dem Gleichgewicht bringen. Trockene und empfindliche Hauttypen benötigen dann einige Zeit, um die Schutzbarriere wiederaufzubauen.

 

Tipp:

Daran erkennst du, dass der pH-Wert deiner Haut aus der Balance geraten ist:

  • Deine Haut hat manchmal gerötete, trockene Stellen
  • Du musst mindestens einmal am Tag Feuchtigkeitscreme auftragen oder bekommst Pickel von zu viel Pflege
  • Nach dem Reinigen (auch mit milden Reinigern) spannt deine Haut und fühlt sich trocken an ODER ist noch genauso ölig wie vorher
  • Wenn du deine Pflege aufträgst, wird deine Haut erstmal rot