Die Gesichtsreinigung befreit die Haut morgens und abends von Talg, Hautschüppchen, Make-up und Schmutzpartikeln. Schäumende Gele oder Cremes eignen sich für ölige und Mischhaut. Milchige Emulsionen und rückfettende Öle bieten sanfte Reinigung für sensible und trockene Haut. Wer anschließend ein Gesichtswasser verwendet, bereitet die Haut ideal auf die Tages- oder Nachtpflege vor.

 

Tipp:

Denke beim Reinigen unbedingt an Stellen, die oft vernachlässigt werden. Etwa an das Kinn, die Gesichtskonturen, den Hals und das Dekolleté. Denn auch hier setzen sich Talg und Schmutz ab.