Freie Radikale sind zellschädliche Moleküle, die der Körper während des Stoffwechsels produziert. Äußere Faktoren wie UV-Strahlen, Tabakrauch und Umweltgifte fördern die Entstehung von Radikalen in der Haut. Antioxidanzien neutralisieren die aggressiven Moleküle. Dazu gehören die Vitamine C und E, Beta-Carotin, Flavonoide und Spurenelemente. Antioxidanzien werden dem Körper durch eine ausgewogene Ernährung zugeführt. Cremes mit entsprechenden Wirkstoffen ergänzen die Radikalfänger-Zufuhr von außen.

 

Tipp:

Je bunter die Lebensmittel, desto besser: Antioxidantien stecken größtenteils in knallbuntem Obst und Gemüse.