Die Dermabrasion ist eine mechanische Schälkur. Dabei schleift eine rotierende Diamantfräse die Hautoberfläche sorgsam ab. So entsteht eine kontrollierte Schürfwunde, durch welche die Zellerneuerung angeregt und Unebenheiten wie Pigmentflecke oder kleine Narben verschwinden lässt. Nach etwa 14 Tagen hat sich neue, glatte Haut gebildet. Dann fällt der Schorf ab .

 

Tipp:

Direkt nach der Dermabrasion sind die Poren offen und besonders aufnahmefähig. Deshalb sollten in dieser Zeit Pflege- oder Feuchtigkeitscreme regelmäßig aufgetragen werden. Solarium, direkte Sonneneinstrahlung und Saunabesuche sind in dieser Phase zu vermeiden.